Ausstellungen 2012

Der aktuelle Programmflyer steht hier zum Download bereit.

Die neue ARTIBUS-Ausstellungsreihe hat das Thema PAARE

In fünf Ausstellungen wird jedes mal ein anderes Künstlerpaar präsentiert.
Neben den unterschiedlichen Werken der beiden Partner interessiert vor allem die Frage,
wie sich der normale Alltag auf so eine Künstlergemeinschaft auswirkt.
Wie sieht ihr gemeinsames Umfeld aus?
Als Paar brauchen sie keine besondere Rücksicht auf die fremden Interessen des Partner nehmen
und können ganz ihrer gemeinsamen Neigung für die Kunst leben.
Wie wirkt sich das aus auf ihr Zuhause, die Kinder und Freunde?
Und vor allem, kann man es ihrer Kunst ansehen, dass sie nicht allein dastehen, sondern gemeinsam  das große Wagnis eingehen, Künstler zu sein?
Fünf verschiedene Antworten auf all diese Fragen dürfen die Besucher diesmal von den Artibus-Ausstellungen in der Burg Galerie erwarten.
Den Anfang macht eine Einführungsveranstaltung ( ), auf der sich  alle Künstler-Paare mit je zwei Werken vorstelle.
So kann sich das interessierte Publikum bereits zu Beginn der Ausstellungsserie ein Bild vom dem machen, was sie in den folgenden 7 Monaten erwarten wird.
Unter dem Motto 10 von 10 werden von allen 10 Künstlern wieder 10 kleine Arbeiten angeboten zum Preis von 40 € das Stück
Die Einführungen zu jeder Paar-Ausstellung hält Professor Dr. Boeminghaus

22.02. - 18.03.2012: Einführungsausstellung

mit 2 Werken je Künstler

Allgemeine Öffnungszeiten der Burg-Galerie: DI-FR 14 -18 Uhr; SA-SO 11-19 Uhr.
Burggastronomie geöffnet: 17 – 23 Uhr; Samstags, Sonntags und Feiertags von 12 – 23 Uhr.

 

25.03. - 06.05.2012: Leo und Monika Brenner

Allgemeine Öffnungszeiten der Burg-Galerie: DI-FR 14 -18 Uhr; SA-SO 11-19 Uhr.
Burggastronomie geöffnet: 17 – 23 Uhr; Samstags, Sonntags und Feiertags von 12 – 23 Uhr.

 

 

 

 

 

Monika Brenner

1946 in Alsdorf geboren.
Technisch-zeichnerische Ausbildung.
Seit 1965 autonome Auseinandersetzung mit handwerklichen und künstlerischen Techniken.
Seit 1978 eigene Werkstatt.
Teilnahme an nationalen und internationalen Ausstellungen.
1994 Gründungsmitglied des Vereins dreieck.triangle.driehoek.
 (Förderverein kulturschaffende Frauen in der Euregio Maas-Rhein e.V. - Aachen)
In den letzten Jahren Arbeiten mit Schwerpunkt Papierherstellung und Erarbeitung dreidimensionaler Objekte aus Papier.
Erneute Hinwendung zu Malerei und Zeichnung.
Ausstellungsbeteiligungen in Belgien, Deutschland, Luxemburg, Niederlande, Serbien, Ungarn, USA.
Arbeiten in öffentlichem und privatem Besitz.


Leo Brenner

1940 in Aachen geboren.
Fachausbildung in der Lack- und Farbenindustrie.
Seit 1960 Beschäftigung mit Kunst und Kunstgeschichte.
Eigenes Atelier seit 1974.
Arbeitsschwerpunkte sind Malerei, Fundstückobjekte und Landart.
Seit 1986 Referent in der Erwachsenenbildung (Aquarell-, Acryl- und Ölmalerei).
Seit 2000 eigene Malschule.
Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligung im In- und Ausland.

 

 

13.05. - 24.06.2012: Angelika und Heinrich Keller

Allgemeine Öffnungszeiten der Burg-Galerie: DI-FR 14 -18 Uhr; SA-SO 11-19 Uhr.
Burggastronomie geöffnet: 17 – 23 Uhr; Samstags, Sonntags und Feiertags von 12 – 23 Uhr.

 Seit 33 Jahren verheiratet
Sie leben und arbeiten in einem historischen Bauerngehöft in Aldenhoven
Dort ist auch der heute 32-jähjrige gemeinsame Sohn Bernd aufgewachsen, der heute als Kunstschmied in Aachen tätig ist.


Angelika Keller

1960 in Übach-Palenberg geboren.
Sie ist in der künstlerischen Gestaltung mit Ton seit über 30 Jahren beschäftigt.
Zunächst autodidaktisch, dann unter Wegweisung namhafter Keramikkünstler.
Ihre Bestimmung hat sie weitgehend in der keramischen Bildhauerei gefunden.
Motive aus unterschiedlichen  Bereichen, häufig aus einer mystisch anmutenden Übergangszone zwischen menschlicher und tierischer Gestalt, werden aus meist grob-schamottierten Ton geformt.
Sie hat an einer Vielzahl von Einzel- und Gruppenausstellungen teilgenommen.

Ein besonderes Anliegen ist das Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen.
Sie gehört dem Künstlerpool“Kultur und Schule “ des Landes NRW an.


Heinrich Keller

1956 in Alsdorf geboren.
Setzt sich seit vielen Jahren mit der künstlerischen Bearbeitung von Metallen auseinander.
Das bevorzugte Material ist Stahl
Das immer wieder rostansetzende Material, das in seiner individuellen Farbgebung eine gewisse Natur- und Erdverbundenheit vermittelt.
Das Motiv seiner Stahlplastiken ist ebenfalls aus der Gestalt von Mensch und Tier abgeleitet und sucht bewusst nach einer Reduzierung der Darstellung.
Er bevorzugt die klassische Technik des handgeführten Brennschneidens, die dem Werkstoff Stahl seine unverkennbaren schroffen Schnittkonturen verleiht.

 

 

01.07. - 12.08.2012: Friedrun und Werner Rittel

Allgemeine Öffnungszeiten der Burg-Galerie: DI-FR 14 -18 Uhr; SA-SO 11-19 Uhr.
Burggastronomie geöffnet: 17 – 23 Uhr; Samstags, Sonntags und Feiertags von 12 – 23 Uhr.

Friederun Rittel

Zeichnungen und Malerei

geboren 1950 in Trier

Frei von stilistischem Denken bevorzugt sie die Vielfältigkeit und möchte ihre Vorstellungen neuer Ideen und Gestaltungsmöglichkeiten nicht aufgeben um den Preis der Unverwechselbarkeit und Wiedererkennung. Gerne experimentiert sie mit allen ihr brauchbar erscheinenden Materialien und mit sich daraus ergebenden Techniken.


Werner Rittel

Skulpturen

geboren 1952 in Veldenz/Mosel

Eingebunden in die Natur , die für ihn das größte Potential an schöpferischer Kraft in sich trägt, fertigt er seine Arbeiten aus Holz, Stein, Beton, Metall und einer von ihm selbst entwickelten mineralischen Mischung an.

 

Verheiratet sind sie seit 1972 und leben seitdem in Orenhofen/Südeifel. Bezeichnend: Beide Partner arbeiten auf gleichem Niveau, sind absolut gleichberechtigt und gleichwertig in der Kunst. Beim Arbeiten gibt es immer wieder Phasen der Annäherung, die sich mit Episoden des deutlichen Abgrenzens abwechseln. Seit 2002 regelmäßig Ausstellungen, gemeinsam oder auch einzeln.

 

 

26.08. - 30.09.2012: Wolfgang Vincent und Christiane Vincent-Poppen

Allgemeine Öffnungszeiten der Burg-Galerie: DI-FR 14 -18 Uhr; SA-SO 11-19 Uhr.
Burggastronomie geöffnet: 17 – 23 Uhr; Samstags, Sonntags und Feiertags von 12 – 23 Uhr.

 Christiane Vincent-Poppen

1962 in Bonn-Bad Godesberg geboren.
1983-84 Gaststudium bei Professor Sackenheim, Kunstakademie Düsseldorf.
1984-88 Studium für Kunst, Kunsttherapie und Kunstpädagogik an der FH Freie Kunst-Studien-Stätte Ottersberg.
Künstlerischer Abschluss mit Schwerpunkt Malerei.
1988 Umzug nach Heilbronn. Dort im Bereich Kunst und Kunsttherapie tätig.
1989 Heirat mit Wolfgang Vincent-PO1990 Geburt von Sohn Raphael.
1992 Geburt von Tochter Majella.
1997 Umzug nach Erftstadt.
Seit 1987 Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland.


Wolfgang Vincent

In Bergisch Gladbach geboren.
Ingenieurstudium an der RWTH-Aachen.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer Institut IFAM, Bremen.
Kunststudium an der FH Frei Kunst-Studien-Stätte Ottersberg.
Kunstlehrer an den Freien Waldorfschulen Heilbronn und Erftstadt.
Patentingenieur in einer Patentanwaltskanzlei in Bergisch Gladbach.
Seit 1982 Ausstellungen in In- und Ausland.

 

 

07.10. - 12.11.2012: Marc Euler und Marga Hermani-Euler

Allgemeine Öffnungszeiten der Burg-Galerie: DI-FR 14 -18 Uhr; SA-SO 11-19 Uhr.
Burggastronomie geöffnet: 17 – 23 Uhr; Samstags, Sonntags und Feiertags von 12 – 23 Uhr.

 

 Marc Euler

1964 in Köln geboren.
Kam durch seinen Beruf und sein besonderes Interesse zur Fotografie und digitalen Bildbearbeitung
Er nimmt seit 2007 an Kunstausstellungen teil.


Marga Hermani-Euler

1968 geboren.
Sie studierte Sozialpädagogik in Köln und kam über Umwege zur Kunst.
Schon immer an Fotografie interessiert, nimmt sie seit 2006 an Kunstausstellungen und Wettbewerben teil.

In der Fotografie, als gemeinsames Thema, entwickeln sich beide stetig weiter, jedoch mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Marc kultiviert ein besonderes Gespür für extreme Sichtweise in der Architektur-, Phänomen- und Landschaftsfotografie.
Marga hingegen experimentiert hauptsächlich in der Cityfotografie mit besonderem Blick auf den Menschen.
Seit 2008 initiieren beide zusammen eine Kunstausstellung in ihrem Wohnort Porz mit jährlich wechselnden Künstlern.
Sie haben am Frühlingsanfang 2009 geheiratet und ihr wichtigstes gemeinsames Werk ist die kleine Tochter.

 

 

 

 

 

Alle Inhalte, sofern nicht anders angegeben: © 2000 - 2018 Max Krieger Kulturmanagement GmbH   |   Letzte Aktualisierung 10.12.2018   |   Realisierung: VISUALSEVEN